NEWS - Mai 2017 in der Buckligen Welt

"Ein zu warmer, etwas zu feuchter aber sonnenreicher Mai mit einem Kurzbesuch der Eisheiligen"

 

 

UBIMET - Monatsrückblick der Wetterstation Hollenthon / Bucklige Welt

Ein Service von Meteorologen Mag. Martin A. Puchegger im Auftrag des DEVH für die Gemeinde Hollenthon.


Luft-Temperatur
2017
Vergleich Vorjahr
Monatsmittel-Temperatur
13.5°C
12.3°C
Höchsttemperatur
27.8°C (30.)
24.0°C (29.)
Tiefsttemperatur
-0.3 °C (10.)
3.3°C (17.)
Tage mit über 25 Grad (Sommertage)
2
0
Tage mit über 30 Grad (Hitzetage)
0
0
Tage mit Frost (Frosttage)
1
0
Tage mit durchgehendem Frost (Eistage)
0
0
Niederschlag
2017
Vergleich Vorjahr
Niederschlagssumme
112.8 l/m²
149.0 l/m²
größter Tagesniederschlag
25.4 l/m² (14.)
22.9 l/m² (12.)
größter stündlicher Niederschlag
13.3 l/m² (14., 20 Uhr)
13.3 l/m² (19., 17 Uhr)
Tage mit Niederschlag
14
21
Wind und Sonnenschein
2017
Vergleich Vorjahr
höchste Windgeschwindigkeit
93.6 km/h (18., 13 Uhr)
82.8 km/h (14., 14 Uhr)
Sonnenscheindauer
248.4 Std.
199.5 Std.
Tage mit Sonnenschein
31
29

Zunächst machte der Mai keine großen Sprünge, für lange Zeit war er von den Temperaturen her durchschnittlich und entsprach dem langjährigen Mittel. Die ersten beiden Monatsdekaden verliefen unspektakulär, erst in der letzten Dekade stiegen die Temperaturen deutlich an. Am 10. machten sich sogar die Eisheiligen mit leichtem Frost bemerkbar, als das Thermometer am Mittwochmorgen nur noch -0,3 Grad zeigte. Noch kälter als an der Wetterstation war es in den Tallagen, hier erwachte man verbreitet bei Reif, der vielen Pflanzen und Agrarkulturen zusetzte. Die letzten Tage des Monats waren dann von der ersten kleinen Hitzewelle des Jahres geprägt. Vor allem der 29. und 30. verliefen sehr warm bis heiß, mit Höchstwerten deutlich über der 25-Grad-Marke.
Letztendlich bilanzierte der Mai mit einer positiven Abweichung von 1 Grad im Vergleich zum langjährigen Mittel.

Mit einer Niederschlagssumme von 113 Litern pro Quadratmeter fiel auch um 15 Prozent mehr Regen als im vieljährigen Mittel.

Zudem war es recht sonnig, mit einem ansehnlichen Plus von 25 Prozent, in Summe wurden 248 Sonnenstunden registriert.


 

Hollenthon-Panorama - 04. Mai 2017, 17:30 Uhr

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!

 

UBIMET GmbH | Donau-City-Straße 11, A-1220 Wien | www.ubimet.com | +43 1 263 11 22 32

MAI 2017 IM VERGLEICH ZU 2016

Stimmungsbild vom 4. Mai 2017, 08:00 Uhr: Nach einem teils nebeligen Morgen mit Taunässe lösen sich die letzten Dunstfedler in den Tälern auf. Ein sonniger Tag steht bevor. Am Himmel sind Cirrus radiatus Wolken zu sehen.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

a

Stimmungsbild vom 6. Mai 2017, 06:00 Uhr: Sonnenaufgang mit einem Altocumulus-Wolkenfeld als Accessoir.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

a

Stimmungsbild vom 19. Mai 2017, 11:30 Uhr: Grasmadh zum Heuen

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

a

Stimmungsbild vom 13. Mai 2017, 20:30 Uhr: Cumulonimbus incus (Amboswolke) in der Ferne über Köszeg. Dieses Gewitter bildete sich am Abend und war auch um 21 Uhr noch aktiv.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

a

Stimmungsbild vom 22 Mai 2017, 14:00 Uhr: Im Frühjahr ist das Ausbringen von Dünger für das Pfalnzenwachstum entscheidend. Zu viel davon birgt aber das Risiko von Fettwiesen durch Überdüngung, womit jegliche Pflanzenvielfalt verloren geht.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

a

Stimmungsbild vom 23. Mai 2017, 15:00 Uhr: Aus einer Cumulunimbus-Wolke geht südöstlich von Hollenthon etwa im Bereich Stang-Aigen ein kräftiger Regenguss nieder.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!


map


zurück zur Startseite