Klimarückblick - August 2018 in der Buckligen Welt

"Sehr warm, außergewöhnlich sonnig und etwas zu trocken"

 

 

UBIMET - Monatsrückblick der Wetterstation Hollenthon / Bucklige Welt

Ein ehrenamtliches Service des Meteorologen Martin Puchegger für die Gemeinde Hollenthon und die Region "Bucklige Welt".


Temperaturstatistik
2018
Vergleich Vorjahr
Monatsmittel der Temperatur
20.6°C
19.8°C
Höchsttemperatur
30.1°C (20.)
31.3°C (03.)
Tiefsttemperatur
7.8 °C (27.)
9.8°C (23.)
Sommertage (Tage mit 25 Grad und mehr)
19
13
Hitzetage (Tage mit 30 Grad und mehr)
2
1
Frosttage (Tage mit Frost)
0
0
Eistage (Tage mit andauerndem Frost)
0
0
Niederschlagsstatistik
2018
Vergleich Vorjahr
Niederschlagssumme

80.9 l/m²

64.1 l/m²
größter Tagesniederschlag
28.5 l/m² (24.)
15.4 l/m² (06.)
größter stündlicher Niederschlag
18.9 l/m² (24., 11 Uhr)

5.5 l/m² (06., 17 Uhr)

Tage mit Niederschlag
10
11
Statistik von Wind und Sonnenschein
2018
Vergleich Vorjahr
höchste Windgeschwindigkeit
70.6 km/h (24., 11 Uhr)
69.8 km/h (06., 16 Uhr)
Sonnenscheindauer
309.7 Std.
290.7 Std.
Tage mit Sonnenschein
31
31

Der August 2018 verlief im Vergleich zum langjährigen Mittel zu warm, viel zu sonnig, aber etwas zu trocken. Die Temperatur liegt im Mittel um 2,5 bis 3 Grad über dem vieljährigen Sollwert. Vom Sonnenschein gab es mehr als genug. 210 Sonnenstunden entsprechen dem Normalwert, jene 310 registrierten Stunden jedoch dem Eineinhalbfachen. Beim Niederschlag fehlen dagegen gut 20 Prozent auf eine ausgeglichene Bilanz.

Der Monat startete sonnig und heiß, mit Tageshöchstwerten von 27 bis 30 Grad. Am 2. und am 7. gab es am späteren Nachmittag Schauer und Gewitter, meist schien aber die Sonne. Am 10. kühlte es mit dem Durchzug einer Kaltfront etwas ab, der Wind drehte auf Nordwest und am Abend fiel schauerartiger Regen. Lang währte die "Abkühlung" aber nicht, das Thermometer zeigte nur knapp unter 25 Grad und schon am 13. erneut 27 Grad. Am 14. regnete es tagsüber immer wieder und bei einem Tageshöchstwert von nur 20 Grad konnte man vorübergehen mal durchatmen und gut schlafen.
Schon von der Monatsmitte an ging es mit der Temperaturkurve aber wieder steil nach oben und das Ganze bei viel, viel Sonnenschein. Am 18. zeigte das Thermometer bereits wieder über 27 Grad, am 20. sogar 30,1 Grad, dem Höchstwert des heurigen Augusts. Sonnig und heiß ging es folglich bis zum 23. weiter, am 24. sorgte eine markante Kaltfront aber zu Mittag für heftige Gewitter und einen Temperatursturz. Binnen einer halben Stunde regnete es 19 Liter pro Quadratmeter und am Wochenende (Samstag, 24. und Sonntag 25.) blieb es trüb, zeitweise nass und mit maximal 15 Grad war es ziemlich frisch.
Danach bäumte sich der August mit viel Sonne und ansteigenden Temperaturen (25 Grad am 30.) nochmals zur Höchstform auf, bevor er sich am 31. mit einem Mix aus Sonne und Wolken und einsetzender Abkühlung verabschiedete. Der September startete als erster Herbstmonat im Bunde regnerisch und kühl bei kaum mehr als 15 Grad.


 

Hollenthon-Panorama - 2. August 2018, 15:00 Uhr

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!

 

Mag. Martin A. Puchegger | Donau-City-Straße 11, A-1220 Wien | www.ubimet.com | +43 1 263 11 22 32

AUGUST 2018 IM VERGLEICH ZU 2017

a

Stimmungsbild vom 01. August 2018, 15:00 Uhr: Das Korn ist reif, die Zeit des Dreschens ist gekommen.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!


Stimmungsbild vom 10. August 2018, 21:00 Uhr: Hier streckt gerade ein Blitz seine Fühler in Richtung Boden aus. Die kurze Belichtungszeit der Webcam hat es ermöglicht diesen Moment einzufangen, ohne dass es zu einer Überbelichtung kam. Der Blitz baut sich gerade in Richtung Boden auf, noch ist nicht entschieden, welches Objekt er treffen wird. Es handelt sich hier um ein sehr seltenes Foto, das erste Mal in den langjährigen Geschichte der Webcams-Hollenthon konnte eine solche Aufnahme entstehen.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

 

Stimmungsbild vom 19. August 2018, 12:00 Uhr: Das vorherrschende Bild im August 2018, Sonne blank.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

 

Stimmungsbild vom 19.August 2018, 17:30 Uhr: Hier lässt es sich aber einer gut gehen. Ein Turmfalke aalt sich in der Sonne. Zumindest sammelt er jene Energie, die er benötigt, um auf den Feldern nach Mäuse zu jagen.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

 

Stimmungsbild vom 23. August 2018, 15:00 Uhr: Die Luft war an diesem Tag etwas zu trocken. Eine Quellwolke wollte sich, in Richtung Nordosten blickend, über dem Saurüssel zu einer Gewitterwolke entwickeln und zeigt wie ein mahnender Finger senkrecht empor. In der trockenen mittleren und oberen Troposphäre (unterste und wetterrelevante Schicht der Atmosphäre) verpuffte sie aber und brachte lediglich dem Wurzwald ein paar Tropfen Regen.
Rechts im Bild sieht man übrigens das Problem, das Turmfalken verursachen. Auch hier wird sich noch eine Lösung finden.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

 

Stimmungsbild vom 24. August 2018, 12:00 Uhr: Weltuntergangsstimmung! Eine markante Kaltfront beendet an diesem Tag mit heftigen Gewittern vorübergehend das Sommerwetter.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!


map

 

zurück zur Startseite